Parodontologie

Bei der systematischen Behandlung einer Parodontitis bauen verschiedene Module aufeinander auf:
Sie beginnt mit einer gründlichen Diagnostik. Diese umfasst ein Ausmessen der Taschentiefen, eine Röntgenuntersuchung, evtl. ein 3D-Röntgen, die Erfassung von Zahnlockerungen, das Erstellen bestimmter Indices zu Blutung und Plaqueanlagerung sowie ggf. eine mikrobiologische Diagnostik.

Dann beginnt die Initialbehandlung. Hier werden wir Sie über Ursachen und Zusammenhänge der Parodontalerkrankung aufklären, dann einen, auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten, Mundhygieneplan aufstellen. Wir werden die für Sie am besten geeigneten Hilfsmittel aussuchen und Sie in deren Anwendung „trainieren“.
Im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung werden alle harten und weichen bakteriellen Auflagerungen sowie Verfärbungen oberhalb des Zahnfleisches und im Tascheneingang entfernt. Die Zahnoberflächen werden danach poliert und fluoridiert, sodass Sie optimal vorbereitete Oberflächen für Ihre häusliche Mundhygiene vorfinden.

Kontrollsitzungen zur Beurteilung der Umsetzung der gezeigten Maßnahmen und, wenn nötig, weitere Unterstützung.

Im Anschluss an die Initialbehandlung findet die anti-infektiöse Basistherapie statt. Hierbei erfolgt, unter lokaler Betäubung, eine gründliche Bearbeitung der Wurzeloberflächen in der Tiefe der Taschen, das so genannte Deep Scaling. Ziel ist es, den bakteriellen Biofilm und harte, dem Zahnstein ähnliche, bakterielle Auflagerungen von der Zahnoberfläche und aus der Tasche zu entfernen. In der Regel geschieht dies mit speziellen, Druckluft getriebenen Schallinstrumenten, die eine minimal invasive, sehr effektive Bearbeitung unter maximaler Schonung der Zahnsubstanz erlauben.
In diesem Abschnitt kann eine begleitende, antibiotische Behandlung sinnvoll sein. In den meisten Fällen sollte in dieser Phase, ergänzend zum mechanischen Zähneputzen, eine tägliche antibakterielle Spülung mit einer Chlorhexidin-Lösung erfolgen.

Letztlich erfolgt etwa 3 Monate nach Ende der anti-infektiösen Basistherapie eine Neubewertung der Situation und ggf. die Planung weiterführender, chirurgischer Maßnahmen.

Parodontologie