Parodontologie

Da es sich bei der Parodontitis, um eine chronische Erkrankung handelt, ist eine dauerhafte, langfristige Prophylaxebetreuung nötig. Das heißt:

Prophylaxe ein Leben lang.

In individuell festgelegten Zeitintervallen, in der Regel 3 mal pro Jahr, sollte eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. Ebenfalls regelmäßig sollte die Tiefe der Zahnfleischtaschen und dessen Blutungsneigung kontrolliert werden. In hartnäckigen Fällen sollte eine wiederholte Keimbestimmung durchgeführt werden, Röntgenaufnahmen dienen zur Kontrolle des Knochenniveaus um die Zähne.
Es ist durchaus nicht ungewöhnlich, dass im Laufe der Jahre wiederholt ein Deep Scaling, also eine Reinigung der Wurzeloberflächen in den Taschen, durchgeführt werden muss.

Viele Bestandteile einer modernen und effektiven Parodontitistherapie gehen über das Leistungsspektrum der gesetzlichen Krankenversicherung hinaus, das bedeutet, dass Ihnen Kosten entstehen werden.
Bei konsequenter Umsetzung moderner Behandlungskonzepte ist aber fast jede Parodontitis beherrschbar!
 

Parodontologie